Dienstag, 29 November 2016 07:07

Bittere Niederlage für Einheit Bernau!

6508824Einheit Bernau : FV Preussen Eberswalde   0:2 (0:0)
Die 110 Zuschauer sahen beim Barnim-Derby nur fußballerische Magerkost- so wie das Wetter.  Die TSG-Rumpfelf hatte nur zwei Feldspieler auf der Bank sitzen (noch verletzt: Jörn Wemmer, Christian Schlender, Rico Abranitsch, Max Gerhard und Mehyar Gacem) und fand einfach nicht zu ihrem gewohnten Passspiel. Die ebenfalls personell geschwächten Eberswalder, bei denen ihr Topgarant Eric Mba wegen der fünften gelben Karte fehlte, standen kompakt und ließen praktisch nicht viel  zu. Offensiv wirkten die Preussen aus Eberswalde bissiger und versuchten es immer wieder mit Schüssen aus der zweiten Reihe, aber Endstation war immer bei Einheit-Keeper  Niklaas Seifarth. Mehr war zur ersten Halbzeit nicht zu sagen.

Sonntag, 20 November 2016 16:53

11. Spieltag Brandenburgliga

MSV Neuruppin – TSG Einheit Bernau 0:1 (0:0)

msv einheitIm Volksparkstadion von Neuruppin sahen die knapp 100 Zuschauer ein Spiel mit wenigen Torchancen. Der MSV versuchte, mit Kombinationen über die Außen die Einheitabwehr auszuhebeln, doch Einheit Bernau agierte geschickt, stellte die Räume in der eignen Hälfte gut zu. Der MSV fand einfach keine Lücke, agierte daher oft nur  mit langen Bällen. In der ersten Halbzeit kamen die Hausherren nur zu zwei Möglichkeiten, einmal durch den sehr agilen Lukas Japs und einen Kopfball von Markus Lemke. Die wenigen Standards wurden kläglich vergeben. So ging es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.
Nach dem Wechsel blieb der MSV bemüht, tat sich aber mit dem einsetzenden Nieselregen weiter schwer. Einheit Bernau ließ nichts zu, war auch läuferisch sehr stark, nahm das Tempo aus der Partie  und wartete geduldig auf die eine Chance. Das Vorhaben von MSV-Trainer Marc Flohr über die Außen für Gefahr zu sorgen, wurde nur selten umgesetzt. In der 69.Min. dann der erste Wechsel bei Einheit Bernau, für Stiliyan Mitov schickte Einheit-Coach „Motche“ Elton Makengo aufs Feld und stellte etwas um.

waltersdorf1RSV Waltersdorf 1909 vs. Einheit Bernau   0:1 (0:0)
Bei herrlichem Sonnenschein sahen die 103 frierenden Zuschauer  in der HDS-Arena von Beginn an ein hartumkämpftes Spiel. Der RSV wollte an seiner Serie festhalten, denn aus den letzten 5 Heimspiel blieben 13 Punkte beim Gastgeber und damit heimstärkste Mannschaft in der Brandenburgliga . Der RSV machte gleich richtig Dampf und hatte durch einen Kopfball von Marcus Uher nach einer Ecke in der 9. Minute seine erste Möglichkeit in Führung zu gehen, aber Einheit überstand die erste Druckphase. In der 35. Minute kam der Waltersdorfer Alexander Ost nach einem Freistoß von der linken Grundlinie im Strafraum frei zum Abschluss, doch der Ball verfehlte das Tor knapp. Durch die taktische Aufstellung beider Trainer spielte sich das Geschehen in der ersten Halbzeit meist zwischen den Strafräumen ab.

Montag, 07 November 2016 19:50

10. Spieltag Brandenburgliga

falkensee01Einheit Bernau – SV Falkensee/Finkenkrug   4:1 (2:1)
Vor nur 61 Zuschauern musste Einheit schon zum zweiten Mal gegen den SVF antreten. Im Landespokal gewann Einheit mit 4:0. Aber man musste vorsichtig sein, denn die Falkenseer
hatten am 7. Spieltag den RSV Waltersdorf  mit 3:0 die erste Niederlage beigebracht.
Einheit Bernau begann sehr konzentriert. In der Abwehr auf der linken Seite stand ein alter Bekannter.  Kurzfristig wurde Richard Böttcher spielberechtigt gemacht. Eigentlich wollte er sich nur auf seine Meisterschule konzentrieren,  aber weil es zurzeit durch die zahlreichen Verletzten akute Besetzungsprobleme bei  der TSG gibt, wurde er angesprochen und hat ohne zu zögern zugesagt. Danke- „Böttchi“!

Dienstag, 01 November 2016 15:37

Oranienburg FC Eintracht – TSG Einheit Bernau

ofc einheitOranienburg FC Eintracht – TSG Einheit Bernau  4:1 (2:0)
Die 247 Zuschauer der neu eingeweihten ORAFOL-ARENA  sahen in den ersten 20 Minuten gut kombinierende Gäste. Doch bei den sich ergebenden Möglichkeiten von Ricky Ziegler (10. Min) und Max Gerhard (20.Min) wurde zu halbherzig agiert. Dann aber kamen  die Gastgeber besser ins Spiel, die erste gute Gelegenheit vergab Kelvin Adomah (25.Min), nur zwei Minuten später hatte Sascha Rentmeister (27.Min.) das Führungstorschon auf dem Fuß, aber kläglich vergeben. Auch Norman Guski (30.Min)  konnte den Ball nicht im Einheittor unterbringen, Glanzparade von Nicklaas Seifarth. In der 32.Minunte gelang dem OFC dann die sich anbahnende Führung durch Sebastian Knaack, der eine Eingabe des erstmals wieder mitwirkenden Rückkehrers Miguel Unger unter die Querlatte knallte. Kurz vor der Pause war es Miguel Unger, welcher mit einem herrlichen Pass Norman Guski in Szene setzte und der mit einem platzierten Flachschuss ins lange Eck, Gästekeeper Niklaas Seifarth  keine Abwehrmöglichkeit ließ und die Führung auf 2:0(44.Min.) ausbaute. Das war für Einheit eine bittere Pille kurz vor dem Halbzeitpfiff.

Montag, 24 Oktober 2016 17:41

8.Spieltag Kreisliga Ost

Einheit II SG OderbergEinheit Bernau II  :   SG Oderberg/Lunow   2:1 (0:1)

Bei herrlichem Fußballwetter setzte sich Einheit Bernau II nach einem chancenarmen Spiel glücklich mit 2:1 gegen die Spielgemeinschaft Oderberg/Lunow durch.
Durch einen krassen Abwehrfehler ging Oderberg/Lunow  in der 21. Minute durch Dandy Täge mit 1:0 in Führung. Einheit versucht sein Glück mit langen Bällen, die jedoch nicht ankamen. Kurz vor dem Pausenpfiff hatten die Gäste noch die Chance auf 2:0 zu erhöhen, doch Torwart Marin Gruhn konnte noch klären. So ging es mit 0:1 in die Halbzeitpause.

Montag, 24 Oktober 2016 17:35

8.Spieltag Brandenburgliga

TSG Einheit Bernau – SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen 3:0 (0:0)
Enttäuschte Gesichter bei den mitgereisten Miersdorfer Anhängern. Trotz einer couragierten Vorstellung gab es am Ende eine deutliche 3:0 Niederlage. Die erste Überraschung gab es bereits beim Auflaufen der Teams. Mannschaftsbetreuer Florian Lindner hütete das Eintracht-Tor, da keiner der drei etatmäßigen Torhüter zur Verfügung stand.
Einheit Bernau übernahm sofort nach Anpfiff das Zepter und brachte den Ersatz-Ersatzkeeper Florian Lindner sofort in Bedrängnis, aber er bestand seine erste Bewährungsprobe. Das Team von Trainer Robert Pocrnic ging früh in die Zweikämpfe und zerstörte sofort das Passspiel der Gastgeber. Die TSG hatte in der 8. Minute eine weitere Gelegenheit in Führung zu gehen, als der Ball knapp am linken Pfosten vorbei strich. Torhüter Lindner erhielt dann sogar zweimal Szenenapplaus als er nach einer guten halben Stunde zunächst einen platzierten Kopfball von Ricky Ziegler aus Nahdistanz parierte und 10 Minuten später blitzschnell in die rechte untere Ecke abtauchte, um einen straffen Distanzschuss von Jens Manteufel zu parieren und den Ball noch festhalten konnte.

Krieschow 2VfB Krieschow - Einheit Bernau 2:1 (2:1)
Sofort nach dem Anpfiff entwickelte sich ein flotter Schlagabtausch. VfB-Keeper Marvin Jäschke wurde zur ersten Glanzparade gefordert (6.Min.). Auf der anderen Seite wehrte Torwart Nicklaas Seifarth mit einer Glanzparade, Kevin Karows Kopfball aus Nahdistanz ab (9.Min.). In der 17. Minute Glück für den VfB Krieschow, als Max Gerhard nur die Latte traf. Das hochklassig ansehnliche Spiel bot weitere Torszenen. So als Kevin Karow in der 20.Minute von Tim Richter in Szene gesetzt wurde und nur knapp das Tor verfehlte. Dann eroberte Dirk Jentsch den Ball und leitete ihn weiter an die Strafraumgrenze, dort lauerte Andy Hebler,  der sich energisch am Bernauer Verteidiger vorbei arbeitete und mit seinem sattem Schuss auch den Keeper Niklaas Seifhart zur 1:0 Führung überwandt.

Sonntag, 09 Oktober 2016 16:20

Ein echter Pokalfight

AOK-Pokal Achtelfinale
Einheit Bernau : SV Altlüdersdorfer 2:4 n.Verl.

1.RundeEinen echten Pokalfight lieferte die TSG Einheit Bernauer dem klassenhöheren Oberligisten SV Altlüdersdorf. Von Beginn hatte Einheit die besseren Torchancen und die 131 Zuschauer hofften auf eine Pokalüberraschung.  Es dauerte gerade mal 10 Minuten und Einheit ging durch Jörn Wemmer mit 1:0 in Führung. Aber genau Standardsituationen haben dazu geführt, dass Einheit immer wieder unter Druck geriet. So auch das 1:1 nach einer Ecke in der 37. Minute durch Kopfballverlängerung von Szymon Sidorowicz.  Nach einem Konter und schöner Vorlage von Ricky Ziegler schob Jörn Wemmer die Kugel zum vielumjubelten  2:1 (44. Min.) an SVA Keeper Begzadic  vorbei. Dieses Halbzeitresultat ließ jede Menge Spannung und Hoffnung für die zweite Halbzeit beim Einheit-Anhang aufkommen.

Donnerstag, 06 Oktober 2016 08:52

Und wieder eine Niederlage gegen den LFC

Und wieder eine Niederlage gegen den LFC
Mit einer 4:2 (1:2)-Heimniederlage verließ die bis dahin ungeschlagene TSG Einheit Bernau  gegen den Ludwigsfelder FC, trotz 2:0 Führung den Platz am Wasserturm. Vor 62 Zuschauern erwischten die Platzherren aber den besseren Start. Schon nach drei Minuten erzielte Maximilian Walter den Führungstreffer zum 1:0, bei dem er mehrere Ludwigsfelder Abwehrspielern ausspielte. In der Folgezeit übernahm der LFC mehr und mehr das Kommando und erspielte sich etliche Möglichkeiten, in der 10. Minute scheiterte Marc-Robert Borowski an Einheit-Keeper Niklaas Seifarth und nur eine Minute später traf Philipp Karschewski nur den Pfosten. Der LFC blieb auch weiter torgefährlich. Doch den zweiten Treffer markierte Einheit. Eine Hereingabe von Ricky Ziegler wurde nicht unterbunden und in der Mitte hatte Jörn Wemmer keine Probleme, den Ball im LFC-Tor zur 2:0 (21.Min.)Führung unterzubringen. Doch schon zwei Minuten später gelang durch Marc-Robert Borowski bereits  der Anschlusstreffer zum 2:1 (23. Min.). Bis zur Pause hatten sowohl die Gäste durch Sebastian Eichhorn und auch Einheit Bernau durch den gut aufgelegten Maximilian Walter noch gute Chancen zur Ergebnisverbesserung.

Kontaktdaten

TSG Einheit Bernau
Berliner Straße 29
16321 Bernau b. Berlin

   
Mobil: 0177/8380755 / 0173/6153306
Fax 03338/709622

Anfahrt

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok