Montag, 20 November 2017 20:19

11.Spieltag Brandenburgliga 18.11.2017

eintracht1Standardsituation brachte die Entscheidung
SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen – Einheit Bernau 0:1 (0:0)
Die TSG Einheit Bernau gewinnt bei der Eintracht Miersdorf/Zeuthen mit 1:0 und verteidigt den 2. Tabellenplatz in der Brandenburgliga. Beide Teams begannen die Partie vor 58 Zuschauern auf schweren Boden sehr verhalten. In der ersten Hälfte war es ein Spiel ohne größere Höhepunkte. Einzig ein Kopfball von Ricky Ziegler (24.Min,) nach Flanke von Max Gerhard sorgte kurz für Gefahr vor dem Eintracht Tor. So ging es torlos in die Kabinen.
Der zweite Durchgang begann mit einer schönen Direktabnahme von Marco Alisch (47.Min.), bei der sich TSG-Keeper Niklaas Seifarth auf der Höhe zeigte. Im weiteren Spielverlauf bekam Einheit mehr und mehr Spielanteile, die zu hochkarätigen Möglichkeiten führten. So hatte Martin Lange in der 69.Minute die Möglichkeit das 1:0 für Einheit Bernau zu erzielen, vergab aber aus fünf Metern kläglich.

preussen01Fair umkämpftes Barnim-Derby
Einheit Bernau : FV Preussen Eberswalde  2:0 (2:0)
Einheit-Coach Nico Thomaschewski hatte die Qual der Wahl bei der Mannschaftsaufstellung. Alle staunten nicht schlecht wer alles auf der Ersatzbank neben  Volkan Altin, der erst am Freitag mit Trainingsrückstand aus den Flitterwochen wieder zur Mannschaft zurückkehrte, so auch Ricky Ziegler, Christopher Griebsch und Jens Manteufel, dafür standen Andrew Lubega und Hakan Cankaya in der Startelf.
Nach dem Anpfiff  standen  die Eberswalder erst einmal sehr tief. Einheit Bernau konnte im Mittelfeld nach Belieben schalten und walten. Die erste Torchance der Platzherren gab es schon nach 4 Minuten als Elton Makengo aus 25-Metern abzog und Preussens Schlussmann Lennard Peter sich mächtig strecken musste. Nach Freistoß  der Preussen durch Fatih Aydogdu verfehlte Soheil Gouhari per Kopf nur knapp das Einheit-Tor in der 11. Minute. Genau im Gegenzug fiel das 1:0 (12.Min)für die Hausherren.

Sonntag, 05 November 2017 19:25

10. Spieltag Brandenburgliga 04.11.2017

ludwigsfelde1 1Ludwigsfelder FC gewinnt Spitzenspiel in Bernau
Einheit Bernau – Ludwigsfelder FC   0:2 (0:1)
Ohne Cheftrainer Volker Löbenberg und Co-Trainer Rezart Cami trat der Ludwigsfelder FC die Auswärtsreise zum Spitzenspiel gegen Verfolger Einheit Bernau an. Betreut wurde die Mannschaft stattdessen von Cornel Loharens, der ebenfalls als Assistent im Trainerstab fungiert.
Die Gäste standen defensiv sicher und versuchten es auf dem engen Kunstrasen am Bernauer Wasserturm oft mit weiten Diagonalbällen, in den Rücken der Einheit-Abwehr zu kommen. Doch Einheit stellte sich darauf gut ein. Entsprechend fiel die Führung nach einer ausgeglichenen Anfangsphase auch nicht aus dem Spiel heraus, sondern durch eine Standardaktion. Einen weiten Einwurf von Brian Blisse sicherte sich Sebastian Wladyko im Einheit-Strafraum und traf umrahmt von zwei Bernauern aus sieben Meter vor dem Einheit-Kasten aus der Drehung zum 0:1 (21. Min.) für den Ludwigsfelder FC.

eisenhuettenstadt1FC Eisenhüttenstadt : TSG Einheit Bernau 4:0 (3:0)
Alt-Trainer Harry Rath holt zweiten Saisonsieg für seinen Nachfolger Andreas Schmidt, der sich noch im Urlaub befindet. Im Gegensatz zur TSG suchten die Gastgeber auf dem kleinen Nebenplatz konsequent über die Außenbahnen zum Erfolg zu kommen. Das war auf der rechten Seite in erster Linie, Ibrahim Ngum und auf der linken Bahn Georges Florent Mooh Djike. Die beiden Afrikaner sowie den mehr zentral spielenden Mariusz Wolbaum bekamen die Bernauer nie so richtig in den Griff. Die restlichen Eisenhüttenstädter Spieler agierten mehr oder weniger auffällig und blieben meist defensiv.
Zum ersten Mal gefährlich wurde es für den Bernauer Keeper Michael Dehnz in der 5. Minute, als Mariusz Wolbaum nach Djike-Flanke den Ball knapp über das  Tor schoss. Sein Gegenüber Martin Stemmler griff zum ersten Mal in der 13. Minute so richtig ein, als er vor dem einschussbereiten Antrew Lubega eine Flanke herunterpflückte. Den wesentlich geradlinigeren Zug zum Tor hatte der  FC Eisenhüttenstadt. Nach Zuspiel von Mooh Djike zog Mariusz Wolbaum von der rechten Strafraumgrenze ins Zentrum, ließ dabei zwei Gegenspieler stehen und vollendete mit einem straffen Linksschuss zum 1:0 (27.Min.).

Montag, 23 Oktober 2017 19:47

8. Spieltag Brandenburgliga 21.10.2017

TSG Einheit Bernau : SV Grün-Weiß Lübben  4:1 (0:1)

luebben1(D. Schaal) Mit viel Druck starteten die Gäste vom SV Grün-Weiß Lübben als Tabellenführer der Brandenburgliga das Spitzenspiel gegen den Zweiten, TSG Einheit Bernau. Da bekam Michael Dehnz im Bernauer Tor, vertrat den gesperrten Stammkeeper Niklaas Seifarth, gleich ordentlich zu tun. Zuerst verzog Romano Lindner (7. Minute) und wenig später musste sich der Bernauer Torhüter gegen einen Schuss aus zehn Metern des freistehenden Lübbeners richtig lang machen. Bernau tat sich sehr schwer im Spielaufbau. Das frühe Pressing der Gäste noch meist vor der Mittellinie behagte der Einheit überhaupt nicht. Fehlpässe und überhastete Aktionen waren die Folge. Die beiden Bernauer Flügel waren gut gedeckt, so dass die langen Bälle in die Spitze meist sichere Beute der Lübbener wurden. Im schnellen Umkehrspiel sorgten dann die Gäste durch Antonio Pereira De Brito Junior und Lindner für Torgefahr. Ein kurz ausgeführte Ecke von Philipp Herms auf Walder Alves Ferreira brachte der Brasilianer in der Sechzehner der Gastgeber. Eine zu kurze Abwehr landetet bei Markus Müller, der das Leder aus Nahdistanz zur 1:0-Gästeführung ins Tor schoss.

Donnerstag, 19 Oktober 2017 09:46

7. Spieltag Brandenburgliga 14.10.2017

IMG 20170218 143047Werderaner FC : TSG Einheit Bernau  1:2 (0:0)
Einheit Bernau hatte noch schlechte Erinnerungen an das letzte Spiel in der Blütenstadt, dass mit 1:0 durch ein Eigentor verloren wurde. Dies sollte diesmal anders werden, aber Trainer Sven Thoß hatte seine Mannschaft mit einem 5-4-1 System auf den Rasen in der Blütenstadt Werder geschickt, um die spielerischen Fähigkeiten von Einheit Bernau nicht zur Entfaltung kommen zu lassen. Einheit tat sich damit auch schwer, weil sie es immer wieder durch die Mitte versuchten. Der Tabellenzweite bestimmte dennoch im ersten Abschnitt das Spielgeschehen und hatte seine Möglichkeiten bei Standards. So scheiterte Christopher Griebsch mit Freistößen in der 20. und 25. Minute an WFC-Keeper Rauch. Als über die Flügel gespielt wurde hatte Einheit in der 35. Minute die  große Chance durch Ricky Ziegler, nach Zuspiel von Antrew Lubega mit 1:0 in Führung zu gehen, doch der Ball strich am linken Pfosten vorbei. Einheit Ersatzkeeper(Nr.3) Michael Dehnz hatte bis dahin einen ruhigen Nachmittag.

Donnerstag, 05 Oktober 2017 12:42

6.Spieltag Brandenburgliga 30.09.2017

tusSchiri gibt dreimal glatt Rot
TSG Einheit Bernau - TuS Sachsenhausen 2:2 (1:0)

Vor 95 Zuschauer am Wasserturm, sollte sich während der gesamten Spielzeit kein ansehnliches Fußballspiel entwickeln. "Der Platz dort ist eben nicht dolle, Fußball kann man dort nicht spielen", äußerte sich Oliver Richter etwas zynisch vor dem Spiel. Die TSG Einheit Bernau verspielte eine 2:0-Führung und den Sprung an die Tabellenspitze. Es gab gleich drei Platzverweise, dazu reichlich Karten für das sonst so faire Bernauer Team.
Im Blickpunkt stand Schiedsrichter Buttenstedt wegen seiner Zweikampfauslegung und Kartenverteilung, immer zu Gunsten von TuS. In der 12. Minute erzielte dann Volkan Altin nach gutem Spielzug und Vorlage von Maximilian Walter das 1:0. Eine halbe Stunde passierte kaum etwas, das Spiel bewegte sich zwischen den Strafräumen. Dann zückte Buttenstedt gegen Volkan Altin glatt Rot (42.). Assistent Michael Nikusch wollte von der anderen Spielfeldseite eine Tätlichkeit erkannt haben, obwohl das Spielgeschehen ganz wo anders war. So ging es mit einer 1:0 Führung und einem Mann weniger in die Halbzeitpause. Spieler und Zuschauer blieben da noch recht ruhig.

Montag, 18 September 2017 12:31

4.Spieltag Brandenburgliga 16.09.2017

rsv2Einheit Bernau –RSV Waltersdorf 1909   4:0 (2:0)
Der RSV kam mit schmalem Kader zum derzeitigen Tabellenführer. „Wir werden versuchen elf Spieler aufzubieten, die vielleicht in der Lage sind, einen Punkt in Bernau zu holen“, sagt der RSV-Coach noch unter der Woche, weiß aber auch, „wir müssen aufpassen, dass wir nicht in das untere Tabellendrittel rutschen.“ So stand auch RSV Coach David Karaschewitz mit in der Startelf.
Die Waltersdorfer boten trotzdem in der ersten Halbzeit eine ansprechende Partie. Aggressiv störten sie Einheit schon in der eigenen Hälfte. Doch im eigenen Angriff blieb der RSV zumeist harmlos. Wenn bei Einheit was nach vorn ging, dann immer über die Flügel. Auf der linken Seite  lief Luc-Stephane Nkok seinem Gegenspieler davon, seine Flanke in den Sechzehner konnte Antrew Lubega(8.Min.) jedoch nicht voll unter Kontrolle bringen. Nach einer Bernauer Ecke bekam der RSV Spieler Philipp Wannke den Ball an den Oberarm.

Montag, 11 September 2017 09:34

Spitzenreiter durch 1:0 Auswärtssieg

guben nord3.Spieltag Brandenburgliga 09.09.2017
Bressener SV Guben Nord – Einheit Bernau 0:1 (0:0)

Es sind gerade mal drei Monate her als Einheit im letzten Auswärtsspiel der Saison 2016/17 beim Breesener SV Guben Nord antreten musste. Bei herrlichem Fußballwetter, ca. 100 Zuschauern
und gut präpariertem Platz entfaltete Einheit von Anfang an enormen Druck. Volkan Altins Distanzschuss in der 1. Minute verfehlte das Breesener Tor nur knapp. Nach einer Flanke in die Schnittstelle der Abwehr klärte der aufmerksame BSV Keeper Danny Hübner außerhalb des Strafraumes (5.Min.) Der BSV hielt aber gegen und kam auch zu Tormöglichkeiten in einem flotten Kick. Nach einem Stockfehler eines Breesener Spielers schickte Christpher Griebsch, Elton Makengo mit einem Steilpass, doch Keeper Danny Hübner konnte per Fuß klären.  Auf der anderen Seite wurde bei einem guten Spielzug der Breesener im Abschluss zu viel geschnörkelt. Nach Foul an den agilen Patryck Mrowca zirkelte Marc Fingas das Leder in den Strafraum, wo Franz-Aaron Ullrich knapp verzog (19.). In der 27. Minute prüfte Patryck Mrowca Einheitkeeper Niklaas Seifarth aus Nahdistanz. Dann eine Tormöglichkeit auf der anderen Seite. Nach einem Handspiel kurz vor der Strafraumgrenze, verfehlte der gut getretene Freistoß von Christopher Griebsch das Tor nur knapp. So ging es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.

Montag, 28 August 2017 08:36

2. Spieltag Brandenburgliga

einheit stahl2. Spieltag Brandenburgliga
Einheit Bernau - FC Stahl Brandenburg 4:1 (3:0)

Bei herrlichem Fussballwetter war am 2.Spieltag der FC Stahl Brandenburg am Wasserturm zu Gast. Vor der Partie nahm der Staffelleiter der Brandenburgliga, Ingo Widiger, die Auszeichnung mit dem Fair-Play-Pokal der abgelaufenen Saison vor. Dieser Pokal wurde der TSG nun schon zum 7.Mal in Folge überreicht. Die 125 Zuschauer spendeten entsprechend Beifall. Nun konnte das Spiel beginnen. Beide Mannschaften wollten  an die starken Leistungen der vergangenen Woche anknüpfen. Früh liefen die Havelländer die Bernauer, schon am gegnerischen Strafraum an. Es dauerte einen Moment bis sich Einheit darauf einstellte, aber dann wirbelte das Spiel der Gastgeber. Hakan Cankaya scheiterte gleich zweimal hintereinander am Stahl-Keeper Ranyeri De Souza Rosa (9. Und 11.Min.). Wenig später musste er verletzt raus, für ihn kam Max Gerhard ins Spiel.

Kontaktdaten

TSG Einheit Bernau
Berliner Straße 29
16321 Bernau b. Berlin

   
Mobil: 0177/8380755 / 0173/6153306
Fax 03338/709622

Anfahrt

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok